19.-21.0518 Pfingsten an der Moesa

Schon am Freitagnachmittag geht es los Richtung Tessin.
Auf dem Campingplatz in Claro treffen wir uns mit dem Paddelclub Rheineck. Mit ihnen verbringen wir ein „paddelhaftes“ Pfingstwochenende auf der Moesa.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Ernst „Aegi“ Winkelmann für die Organisation.

Zwar hält der Wettergott nicht was er versprochen hat und es regnet immer wieder in Strömen, aber da der Wasserstand auch unter diesen Umständen noch immer gut ist, kann uns nichts mehr stoppen.
Wer will kann gleich mit dem etwas schwierigeren Abschnitt ab dem E-Werk in Norantola beginnen oder sich ab der Brücke in Cama bis nach Lumino dazu gesellen.
Jedenfalls folgt ein toller Abschnitt dem Anderen und wir geniessen die Moesa diese drei Tage in vollen Zügen.

Aber auch dieses wunderbare Wochenende nimmt ein Ende und wir dürfen uns auf dem Weg nach Hause auch in den Stau am Gotthard einreihen 😉

21./ 22. April 2018 3-Seenfahrt

Bei schönstem Frühlingswetter starten wir zu unserer 3-Seenfahrt.
Ausgedehnte Schilfbestände in denen sich viel Leben aus der Wasser- und Vogelwelt tummelt, begleiteten uns das ganze Wochenende. Martin, “unser“ Ornithologe, vermittelt uns viel spannendes aus der Vogelwelt.
Gemütlich paddeln wir vom Murtensee durch den Broyekanal in den Neuenburgersee. In Gampelen, mitten im „Schilf“ übernachten wir auf dem Campingplatz.

Mit dem Blick auf den endlosscheinenden Neuenburgersee starten wir am Sonntag unsere Weiterfahrt. Nach 7km Fahrt durch den Zihlkanal erreichen wir den Bielersee.
Für unser Ziel Erlach, nehmen wir die Umrundung der St. Petersinsel, diesem besonders reizvollen Flecken, gerne in Kauf. Glücklicherweise finden wir eine Anlandungsstelle und genehmigen uns dort ein wohlverdientes Dessert, bevor wir die letzte Etappe nach Erlach in Angriff nehmen.

Ein tolles Wochenende liegt hinter uns – schön hat die Paddelsaison wieder begonnen.

03.02.2018 Schneeschuhtour Wirzweli

Bei winterlichem Wetter sind wir auf dem Wirzweli mit den Schneeschuhen gestartet. Mit der Luftseilbahn Eggwald – Gummenalp überwanden wir die meisten Höhenmeter. Unter der Leitung von Barbara marschierten wir los in Richtung Eggalp. Nach einer kleinen Stärkung in der Egglihütte konnten wir uns im wunderbaren Pulverschnee den Berg herunterstürzen. Mit viel Spass und Gelächter marschierten wir zur Alpkäserei Chüeneren, wo wir uns beim „Chüeneren Res“ in die warme Stube setzen und mit dem hauseigenen Käse von Res ein feines Fondue zubereiten konnten. In flottem Tempo ging es zurück zur Wirzwelibahn.
Wer wollte konnte anschliessend bei Barbara im Hotpot den Abend gemütlich ausklingen lassen.

3. Kanu Marathon Vierwaldstättersee

Schon zum dritten Mal fand am 30. September 2017 der Kanumarathon auf dem Vierwaldstättersee statt. Viele Klubkameraden liessen sich unser „Heimrennen“ natürlich nicht entgehen. Auch von Kanu Fun Team haben sich einige an den Start gewagt.
Bei wunderbarem Paddelwetter absolvierten die meisten von uns den Halbmarathon, Christoph und Martin bezwangen sogar die ganzen 42km.
Vom KCNW gewann Fabio Wyss den Marathon und Hannah Müller den Halbmarathon.

Ein toller Anlass…. und eigentlich waren alle Teilnehmer Sieger!!!

Fotos by kanu-marathon.ch

Training Ardéche Marathon

Unter dem Moto „Ardéche – Training“ sind wir in Bremgarten auf der nebelverhangenen Reuss losgepaddelt. Der niedrige Wasserstand und die schlechte Sicht haben uns nicht daran gehindert, in einem flotten Tempo bis Mellingen durchzufahren. Auf der Strecke bis zum Wehr in Gebenstorf liess sich dann die Sonne doch noch blicken. Kurz darauf mündet die Reuss auch schon in die Aare und die Limmat gesellt sich ebenfalls dazu. Da war unser Ausstiegort Stilli bereits in Sichtweite.

So freuen wir uns auf unsere Reise nach Frankreich. Ardéche wir kommen!

 

Nachtrag (2.11.2017)

Absage des Ardèche – Marathons

Der Veranstalter teilt mit:

Le marathon des gorges de l’Ardèche en canoë-kayak prévu le 11 novembre 2017 a été annulé par les organisateurs à cause de la sécheresse et du manque d’eau dans la rivière. C’est la première fois que l’épreuve est annulée à cause du niveau trop bas de l’Ardèche.

Schade – vielleicht im nächsten Jahr.